EN DE HR HU RO Happy childrens, confident, succesfull adults!
carecomp logo
KOMPETENZENTWICKLUNG FÜR PFLEGERiNNEN UND ERZIEHERiNNEN VON KINDERN IN PFLEGEFAMILIEN IM KONTEXT DES ÜBERGANGS VON INSTITUTIONALISIERTER ZU GEMEINDENAHER PFLEGE
2022. 10. 02
Neuigkeiten/Veranstaltungen
Datenbank mit Best-Practices
Curriculum und Schulungsunterlagen für Pflegepersonal und Pflegeeltern



Projekt Alternativen zur Gewalt, Unterstützung für Menschen im Umgang mit Konflikten und Gewalt


targetgroupaddressed

priorityareaaddressed
Das Projekt Alternativen zur Gewalt ist eine Ausbildung, durch die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage versetzt werden sollen, mit potenziell gewalttätigen Situationen auf neue und kreative Weisen umzugehen. Die Workshops behandeln die fünf Säulen des Projekts: Bestätigung, Kommunikation, Zusammenarbeit, Aufbau einer Gemeinschaft und Umwandeln von Kraft.

 



countryoforigin
Amerika; aber die Projekte laufen weltweit; Siehe https://avpinternational.org/worldwide

level

typeoftraining

briefdescription
Das Projekt Alternativen zur Gewalt ist internationales Programm für Freiwillige, durch das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage versetzt werden sollen, mit potenziell gewalttätigen Situationen auf neue und kreative Weisen umzugehen. Das Training nutzt die gemeinsamen Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, interaktive Übungen, Spiele und Rollenspiele, um die Art und Weise zu untersuchen, wie wir auf Situationen reagieren, in dene Ungerechtigkeit, Vorurteile, Frustration und Wut zu aggressivem Verhalten und Gewalt führen können.

Das Projekt Alternativen zur Gewalt begann 1975 in Gefängnissen in den USA  und ist nun auch in Gemeinden, Schulen, Hochschulen und Konfliktsituationen weltweit im Einsatz.

Die Organisation des Programms basiert auf Freiwilligkeit. Alle, die an den drei Workshops teilnehmen, können Vermittlerinnen bzw. Vermittler werden.

 



mainachievements
Das Projekt gewann durch seinen Erfolg und die Tatsache, dass seine Workshops abgeändert werden können, um auf die Bedürfnisse bestimmter Gruppen einzugehen, an Popularität. Verbreiterinnen und Verbreiter werden aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern heraus rekrutiert.

 



effectiveness
Das Training nutzt die gemeinsamen Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, interaktive Übungen, Spiele und Rollenspiele, um die Art und Weise zu untersuchen, wie wir auf Situationen reagieren, in dene Ungerechtigkeit, Vorurteile, Frustration und Wut zu aggressivem Verhalten und Gewalt führen können.

Der Workshop "Alternativen zur Gewalt" kann dabei helfen:

Umgang mit starken Gefühlen wie Wut und Angst
Wirkungsvollere Beschäftigung mit Risiken und Gefahren
Aufbau guter Beziehungen zu anderen Menschen
Gutes Kommunizieren in schwierigen Situationen
Erkennen der bereits vorhandenen eigenen Fertigkeiten und Erlernen neuer
Uns selbst treu bleiben und andere Menschen respektieren
Verstehen, warum Konflikte geschehen
Teams von ausgebildeten Verbreiterinnen und Verbreitern leiten die erlebnispädagogischen Workshops und entwickeln mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fähigkeiten zur Konfliktlösung, ohne dabei auf Manipulation, Nötigung oder Gewalt zurückgreifen zu müssen.

 

Ein Grundworkshop dauert zwei bis drei ganze Tage und behandelt die fünf Säulen des Programms: Bestätigung, Kommunikation, Zusammenarbeit, Aufbau einer Gemeinschaft und Umwandeln von Kraft.



evaluation
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Workshops empfehlen den Workshop als eine Möglichkeit zur Selbstentwicklung.

 

 



relateddocumentation


contactinformation


Name:

Position:

E-Mail-Addresse:

Adresse (Arbeit):

Land:

Telefon:

Die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts finden Sie hier: https://avpinternational.org/worldwide



keywords
|
|
|
|
|
|