EN DE HR HU RO Happy childrens, confident, succesfull adults!
carecomp logo
KOMPETENZENTWICKLUNG FÜR PFLEGERiNNEN UND ERZIEHERiNNEN VON KINDERN IN PFLEGEFAMILIEN IM KONTEXT DES ÜBERGANGS VON INSTITUTIONALISIERTER ZU GEMEINDENAHER PFLEGE
2022. 10. 02
Neuigkeiten/Veranstaltungen
Datenbank mit Best-Practices
Curriculum und Schulungsunterlagen für Pflegepersonal und Pflegeeltern



Behandlung und Prävention von Kindesmissbrauch


targetgroupaddressed

priorityareaaddressed


Kindesmissbrauch und -misshandlung



countryoforigin
Ungarn

level

typeoftraining

briefdescription
Der Kurs versucht, den Kindesmissbrauch in seiner Gesamtheit abzudecken. Das Hauptziel ist es, Fachleute zu befähigen, das Konzept, die Arten und die Symptome von Missbrauch sowie dessen Auswirkungen auf die Kinder, die zu Opfern wurden, zu erkennen. Darüber hinaus versucht der Kurs, ihnen unabhängig von ihrem Tätigkeitsbereich ihre Rolle bei der Behandlung von Kindern, die missbraucht wurden, bewusst zu machen und sie die Motive der Täterschaft und auch die Notwendigkeit einer zweckmäßigen Behandlung des Täters verstehen zu lassen. Im Laufe des Programms haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu entwickeln, sodass sie etwaigen Kindesmissbrauch, sein Fortschreiten und die entsprechende Intervention sowie die Bereitstellung von Hilfe erfolgreich erkennen können.

Der 32-stündige Kurs dauert vier Tage. Im Anschluss erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat und im Ausbildungssystem für persönliche Pflegerinnen und Pfleger werden 40 Punkte angerechnet. (Die Ausbildung ist akkreditiert.)

Die Ausbildung wird in Gruppenform (max. 24 Personen) mit Workshops und Seminaren angeboten.

Die Ausbildung hat zum Ziel, das Bewusstsein in Bezug auf Missbrauch zu steigern. Der erste und der zweite Block konzentrieren sich auf die Erkennung und Behandlung der Symptome, der dritte Block arbeitet bereits an der Integration der neuen Kenntnisse. Darauf folgt die Entwicklung der Fertigkeiten. Mit Hilfe von Rollenspielen wird während dieses Teils auch Prozessanalyse und die Verbesserung der kommunikativen Qualität unterrichtet.

 

Die Teilnahme an der Ausbildung kostet 40.000 HUF.

 

 



mainachievements
Die Themenschwerpunkte umfassen Folgendes:

•        Ursachen, die zu Missbrauch führen;

•        Anzeichen und Symptome von körperlichem, emotionalem/psychischem oder sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung;

•        Auswirkungen von Missbrauchs auf das Kind/die Familie/die Gemeinschaft;

•        das Verhalten missbrauchter Kinder und Verhaltensauffälligkeiten;

•        wesentliche Dienste zur Hilfe für missbrauchte Kinder/Familien;

•        Tipps dazu, was man tun kann, um das Kind vor weiterem Missbrauch zu schützen;

•        Herstellung und Pflege des Kontakts zu den Opfern und dem Täter;

•        Bestimmung der Prozessanalyse und von Hilfestrategien bei der Unterstützung von Menschen, die unter Gewalt gelitten haben.

Der erste Block: Überblick über die Arten von Missbrauch: körperliche Misshandlung (Anzeichen und Symptome), emotionaler Missbrauch (Anzeichen und Symptome), Vernachlässigung (Anzeichen und Symptome) und sexueller Missbrauch (Anzeichen und Symptome). Um das Wissen zusammenzufassen, müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Fallstudie auf Basis ihres eigenen Fachbereichs schreiben. Dauer: 8 Stunden (7 Stunden Theorie, 1 Stunde Übung). Methoden: Vortrag und Gruppenarbeit, Diskussion.

Der 2. Block: der Schwerpunkt liegt auf der Identifizierung anderer Formen des Missbrauchs, nämlich dem institutionellen und dem systemischen Missbrauch. Zusätzlich erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über andere Formen des Missbrauchs, wie schulischer und finanzieller Missbrauch und häusliche Gewalt. Während dieser Einheit werden die handlungsbedingten Ruhestandsregelungen und die verfügbaren Präventionsprogramme besprochen. Dauer: 8 Stunden (7 Stunden Theorie, 1 Stunde Übung). Methoden: Vortrag und Gruppenarbeit, Diskussion.

Das Thema des 3. Blocks behandelt die Unterzeichnungsverpflichtung und den Prozess, ein Kind unter Schutz zu stellen. Die Einheit bietet einen Überblick über die Eintragungsmöglichkeiten und die angewendeten Methoden. Der Wissenstransfer geschieht in Form von Rollenspielen. Auch lernt man, wie man Fälle protokolliert. Dauer: 8 Stunden (6 Stunden Theorie, 2 Stunden Übung). Methoden: Vortrag und Gruppenarbeit, Diskussion.

Der 4. Block konzentriert sich auf das jeweilige Fachgebiet der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Was können wir in unserem Bereich/Gebiet für missbrauchte Kinder tun? In dieser Einheit üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie zu den zu den missbrauchten Kindern und auch zu den Tätern Kontakt herstellen und diesen aufrechthalten können. Am Ende der Ausbildung werden Präventionspläne erstellt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen eine Abschlussarbeit schreiben und die Ausbildung wird evaluiert. Dauer: 8 Stunden (2 Stunden Theorie, 6 Stunden Übung). Methoden: Gruppenarbeit, Rollenspiel, Interview-Techniken, Moderationstechniken.



effectiveness
Während der Ausbildung erworbene Kompetenzen: Das Projekt wurde entwickelt, um die Kenntnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bezug auf das effektive Erkennen von Kindesmissbrauch zu verbessern und ihnen zu helfen, die geeignetste Intervention bzw. Form von Unterstützung für die Opfer zu wählen.

 



evaluation
Am Ende der Ausbildung müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Abschlussarbeit verfassen, die auf den erworbenen Kenntnissen basiert.

 

Die Bedingungen für die Ausstellung eines Zertifikats:

•        Fehlzeiten dürfen nicht über 10 Prozent der Gesamtstundenzahl liegen,

•        Einzel- und Gruppenarbeit während der Ausbildung,

•        Verfassen der Abschlussarbeit.

 



relateddocumentation
Curriculum online verfügbar:

http://www.csagyi.hu/en/trainings/child-abuse

http://www.csagyi.hu/kepzesek/a-gyermekbantalmazas-kezelese-es-megelozese

 

 



contactinformation


Name: Verband für Familie, Kind und Jugend

Position:

E-Mail-Adresse: csagyi@csagyi.hu

Adresse (Arbeit): 1064, Budapest, Podmaniczky Street 75., 1. Stock, Türnr. 1

Land: Ungarn

Telefon: (+36-1) 225-3526



keywords
|
|
|
|
|
|